Das macht LEADER

Menschen sollen gut leben können.

Auch in kleinen Orten.

Dafür gibt es Hilfs·gelder.

Das ist wie ein Geld·sack für gute Ideen.

Der Geld·sack heisst LEADER.

Man spricht: Lieder.

LEADER ist eine Abkürzung von einem schweren französischen Satz.

Wofür es Geld gibt

Nur gute Ideen bekommen Geld.

Mit dem Geld kann man Probleme lösen.

Und neue Dinge probieren.

Geld gibt es für viele Sachen.

Zum Beispiel

  • Einen Treff·punkt im Dorf
  • Neue Wander·wege
  • Einen Bus für das Dorf
  • Toiletten für Menschen mit Roll·stuhl
  • Blumen·wiesen
  • Gemeinsame Arbeits·orte für Menschen
Geld für Ihre Idee

Geld für Ihre Idee

Wer entscheidet

In einer Region gibt es viele Städte und Orte.

Viele Regionen mit kleinen Orten erhalten Geld von LEADER.

Jede Region bekommt eigenes Geld für gute Ideen.

Eine Gruppe entscheidet vor Ort:

Das ist eine gute Idee.

Dann gibt es Geld für die Idee.

Mit dem Geld machen Menschen die Idee wahr.

Die Gruppe heißt Lokale Aktions.Gruppe

Wann es los geht

Die Gruppe sagt:

Ja, die Idee ist gut.

Dann können Sie starten.

Dann schenkt LEADER Ihnen die Hälfte der Kosten.

Sie haben eine gute Idee?

Oder eine Frage?

Bei Fragen helfen Berater.

Ihre Berater heißt Julian David und Stefanie Thomuscheit

Telefonnummer 0511 – 59 09 74 30 und 05551 70 87 29

E-Mail-Adressen david@koris-hannover.de und sthomuscheit@landkreis-northeim.de

Die Bilder kommen von Storyset

Die Lokale Aktions gruppe

Die Lokale Aktionsgruppe