200.000 Euro EU-Förderung für drei Projekte

Lokale Aktionsgruppe Harzweserland gibt Gelder frei

Am Dienstag, den 27. Februar hat sich die Lokale Aktionsgruppe Harzweserland (LAG) digital getroffen. Drei Projektträgerinnen und Projektträger haben die LAG mit ihren Projekten überzeugt. Insgesamt sind nun knapp 200.000 Euro für drei Projekte in den Bereichen Nahversorgung, Tourismus, Radverkehr und Klimaschutz reserviert.

Die Stadt Hardegsen und der Flecken Nörten-Hardenberg erweitern das Dorfgemeinschaftshaus in Hevensen/Wolbrechtshausen um einen Dorfladen und ein Dorfcafé. Für den Betrieb hat sich die LadenTreff Alte Schule eG gegründet. LEADER unterstützt die Genossenschaft mit ca. 42.000 Euro Fördergeldern für die Einrichtung eines LadenTreffs sowie für die Installation einer Photovoltaik-Anlage inklusive Batteriespeicher zum klimaschonenden Betrieb und zur Senkung der künftigen Betriebskosten.

Das Haus der Schmetterlinge in Uslar erhält ca. 86.000 Euro Fördermittel für Investitionen in die Energieeffizienz des Gebäudes. Die Gelder fließen sowohl in die energetische Dachsanierung des Gebäudes als auch in die Anschaffung einer Photovoltaikanlage. Neue Türen für die Tropenhalle sollen für mehr Energieeffizienz sorgen. Mit einem Mähroboter für die bewirtschafteten Flächen kann das bisherige ehrenamtliche Engagement in anderen Bereichen eingesetzt werden.

Als drittes Projekt stehen nun etwas mehr als 71.000 Euro für den Radverkehr im Landkreis Northeim bereit. Konkret wird eine Bestandsanalyse des Radverkehrssystems mit anschließender Planung eines Knotenpunktsystems für den gesamten Landkreis Northeim gefördert.

Für neue Projektanträge gibt es folgende Stichtage: 02. April, 08. August und 12. Dezember 2024. Das Regionalmanagement berät dazu gerne.

Der Fotowettbewerb „Unser Harzweserland“ ist noch bis 02. Juni geöffnet.