310.000 € EU-Fördermittel gehen an Projekte in der Region

310.000 € EU-Fördermittel gehen an Projekte in der Region

Am Donnerstag, den 12.10.2023 hat sich die Lokale Aktionsgruppe Harzweserland (LAG) im Dorfgemeinschaftshaus in Katlenburg und vor dem Bildschirm getroffen und vier Projekten den Weg zur Förderung geebnet. Diesen stehen nun 310.000 € LEADER-Fördermittel bereit.

Die Lokale Aktionsgruppe diskutiert über die Projekte.

Der FC Auetal in Kalefeld erhält 125.000 € Förderung für einen Kunstrasenplatz. Die LAG hat das überregionale Interesse verschiedener Gruppen am Sportplatz überzeugt. Auch das Inklusionskonzept und die nachhaltige Ausführung mit Kork als Füllmaterial haben zu einem positiven Beschluss geführt.

Philipp Meyer und Manuel Winter vom FC Auetal in Kalefeld stellen das Projekt zur Erstellung eines Kunstrasenplatzes vor.

Der Flecken Bodenfelde erhält 40.200 € für die Umsetzung einer Machbarkeitsstudie für ein betreutes Wohnen. Bisher gibt es kein solches Angebot vor Ort. Die Studie soll prüfen, wie so ein Angebot bedarfsgerecht aussehen kann und zugleich Grundlage für ein öffentliches Interessensbekundungsverfahren sein, um einen Betreiber für die Umsetzung zu finden.

Ruth Brockhausen und Nadine Ernst vom Theater der Nacht stellen das Projekt „Puppe wirkt Wunder“ vor.

Das Theater der Nacht erhält ca. 111.500 € Förderung, um das Puppentheater mit Bildungsangeboten und pädagogischer Arbeit zu verknüpfen. Hierzu will das Theater 20 Workshops durchführen, um die pädagogischen Möglichkeiten des Puppentheaters vorzustellen. Im Anschluss finden Symposien, Workshops und Gespräche statt, in denen interessierte Personen eine Weiterbildung erhalten. Am Ende des Projektes stehen Multiplikatoren-Workshops zu zentralen Themen.

Knapp über 33.300 € erhält der Verein Freunde und Freundinnen der Mühle am Opferteich in Moringen e.V. für die Erneuerung des Mühlenrades. Damit sichert er den kulturhistorischen Ort als sagenumwobenen Ausflugsort und kann Schulklassen, anderen Vereinen aus der Region sowie interessierten Gruppen wieder Führungen anbieten.

Die Entscheidung über die Förderung eines Ebbe-/Flut-Reitplatzes für den Reit- und Fahrverein Einbeck e.V. wurde von der LAG vertagt.

„Die heute beschlossenen Projekte verdeutlichen das breite Spektrum der LEADER-Förderung. Die Projektträger zeigen einmal mehr wie viel Tatenkraft in Ihnen steckt“, so Uwe Ahrens, stellvertretender LAG-Vorsitzender.

Mit dem Start der neuen Förderperiode steht auch das neue Regionalmanagement-Team fest. Neben Julian David vom Büro KoRiS steht nun Stefanie Thomuscheit für alle Personen mit Projektideen bereit. „Ich freue mich sehr, die Regionalentwicklung im Harzweserland tatkräftig unterstützen zu können und durchzustarten“, so Stefanie Thomuscheit. Der Stichtag für die Abgabe von Projektanträgen beim Regionalmanagement für die nächste LAG-Sitzung ist der 15.12.2023. „Personen mit Projektideen für die Region können gerne auf uns zukommen. Wir entwickeln Ihre Ideen gerne mit Ihnen weiter und schauen nach einer passenden Förderung“, so Regionalmanager Julian David.

Print Friendly, PDF & Email